„Wir stellen vor….“- Unser Projekt für 2022

Teilen Sie den Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Jeden Monat stellen wir ein anderes Unternehmen vor. Um die Unternehmen und den Standort Technopark ein wenig besser kennenzulernen, haben die Unternehmen vorab von uns einen Fragebogen erhalten.

Wir beginnen mit ….

Julia Vock Finanzmaklerin – Vermittlung von Baufinanzierungen und Versicherungen sowie Beratung zur Existenzgründung.

Frau Vock ist seit Mitte 2018 bei uns im Gründerzentrum. Sie ist damals als assoziierte Mieterin bei uns gestartet und bezog dann auch zeitnah ihren Büroraum 213.

TPK: Wieso haben Sie sich für den Standort Technopark entschieden?
Fr. Vock: Ich wollte meine Büroräumlichkeiten wieder in meiner Heimatstadt platzieren. Weiterhin finde ich die ansässigen verschiedenen Unternehmen und die Möglichkeit des Austausches sehr reizvoll. Da ich selbst im Bereich Gründungsberatung tätig bin, passte das Technologie- und Gründerzentrum natürlich hervorragend.

TPK: Wie hat sich Ihr Unternehmen entwickelt, seit dem Sie bei uns Mieter sind?
Frau Vock: Direkt nach dem Studium habe ich mich selbstständig gemacht und hatte anfangs eine Bürogemeinschaft in Bochum. Zwei Jahre später war das neue Büro in Kamen für mich auch ein struktureller Schnitt, da ich nun als völlig unabhängiger Finanzdienstleister meine Kunden beraten kann. Mein Geschäftsfeld der Gründungsberatung konnte ich insofern ausbauen, dass ich seit Anfang 2021 die Standortleitung Kamen der Beraterstudio GmbH und Co. KG übernommen habe.

TPK: Wie wichtig ist Ihnen die Vernetzung der Unternehmen am Standort untereinander?
Frau Vock: Der Austausch zwischen den verschiedenen Unternehmen ist mir relativ wichtig. Ich kannte bereits vor Einzug ein paar ansässige Unternehmen, konnte in den vergangenen Jahren aber immer wieder neue Kontakte knüpfen.

TPK: Haben Sie Tipps für Unternehmensgründer?
Frau Vock: Erst planen – dann machen! Oftmals kommen Gründer zu mir, die bereits schon viele Entscheidungen getroffen haben, ohne eine anständige Planung aufgestellt oder einen Businessplan geschrieben zu haben.

TPK: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Frau Vock: Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich weiterhin mit großer Begeisterung meine Kunden auf dem Weg zu deren finanziellen und unternehmerischen Zielen begleiten darf.

Ähnliche Beiträge

Internationales Projekt: The Arch

22. November 2022

Digiscouts® Projekt erfolgreich abgeschlossen – Auszubildende bewähren sich als Digitalisierungsexperten

26. Oktober 2022

Abgeschlossene Büroetage im Technologiezentrum demnächst verfügbar!

29. September 2022